Unsere TOP 10

Wir haben lange hin und her überlegt, was die Top 10 auf der Insel für uns sind und wir haben uns entschieden: Diese 10 Dinge sollte jeder Urlauber -unserer Meinung nach- auf St. Maarten | St. Martin gesehen oder gemacht haben. Tagesgästen empfehlen wir natürlich unsere Inseltour!

  1. Flugzeuge am Maho Beach
  2. Strandtag am Orient Bay 
  3. Sonnenuntergang am Mullet Bay
  4. Strandtag auf Pinel Island
  5. Shoppen in Philipsburg
  6. Loterie Farm
  7. Sunset Dinner in Grand Case
  8. Day Trip nach Anguilla, Saba oder St. Barth
  9. Catamaran Ausflug
  10. Night Life in Simpson Bay

 

Flugzeuge am Maho Beach

In Deutschland ist St. Maarten noch relativ unbekannt, aber wenn man jemandem sagt, das ist die Insel, wo die Flugzeuge so flach über den Strand fliegen, dann kennt man es doch. Will sagen, Maho Beach ist DIE Touristenattraktion der Insel. Maho Beach (oder wie wir sagen: Kerosin Beach) ist ein kleiner Strandabschnitt im Süden der Insel, doch hierhin drängen täglich tausende Urlauber, um einmal live zu erleben, wie flach die Flieger dort starten und landen. Wer hierher geht, sollte unbedingt seine Kamera, Selfie-Stick und Sonnenhut mitnehmen, denn man muss manchmal eine Weile in der Sonne auf der Lauer liegen, um das richtige Foto zu bekommen. An der Sunset Beach Bar ist das berühmte Surfbrett aufgestellt, auf dem die Landungen der großen Flieger notiert werden. An der Driftwood Boat Bar gibt es einheimisches Flair, während die Sunset Beach Bar inzwischen von einer hochkommerziellen, ausländischen Investorengruppe betrieben wird. Unser Tipp: Zum Sonnenuntergang gegen 18 Uhr in die Driftwood Boat Bar und die Kreuzfahrtschiffe am Horizont auslaufen sehen!

IMG_3436
KLM Landung aufgenommen von R. Hazel

 

Strandtag am Orient Bay Beach

Der Orient Bay Beach ist ein 2 km langer Sandstrand im Nord-Osten der Insel und damit auf dem französischen Teil in St. Martin. Dieser Strand wurde zwar nach Hurricane Irma sehr stark in Mitleidenschaft gezogen, aber es werden dort ab November 2018 wieder mindestens 5 tolle Beach Clubs eröffnen, die mit französisch-kreolischer Küche und jeglichem Komfort aufwarten. Das Wasser ist meist etwas welliger hier, denn auf der Atlantik Seite der Insel weht immer etwas mehr Wind. Das erfreut die Wassersportler, die sich an diesem Strand tummeln. Unser Tipp: Zum Sonnenaufgang dorthin gehen! Und abends im Village in einem der zahlreichen Restaurants essen gehen!

IMG_2172
Bikini SXM Watersport

 

Sonnenuntergang am Mullet Bay

Der Mullet Bay liegt direkt am Golfplatz im Süden der Insel und damit auf dem holländischen Teil St. Maarten. Der Strand ist wunderschön und gut mit dem Auto zu erreichen. Am Wochenende wird er zahlreich von Einheimischen besucht und ist beliebtes Anlaufziel für Segelausflugsboote. Es gibt Liegen zu mieten und Sonnenschirme zu leihen – die gegrillten Rippchen und Hähnchenbeine von Rosy sind sehr zu empfehlen. Auch von hier aus lassen sich etwas die Flugzeuge im Landeanflug auf Maho Beach beobachten, da dieser gleich nebenan liegt. Am felsigen Uferrand kann man auch gut Schnorcheln. Unser Tipp: Mit einer eigens mitgebrachten Flasche Wein im eisgekühlten Cooler zum Sonnenuntergang dort an den Strand setzen. Achtung: keine öffentlichen Toiletten!

40652252_684752225256716_2963865495410835456_n
Mullet Bay aufgenommen von Dono

 

Strandtag auf Pinel Island

Pinel Island ist eine kleine, naturbelassene Insel, die vorgelagert im Norden der Insel liegt und mit eigenem Boot oder per Fischerboot-Fähre zu erreichen ist. Am besten fährt man morgens mit dem Auto bis nach franz. Cul-de-Sac (Sackgasse) und parkt dort sein Auto. Von dort shuttlen die Fischerboote im Stundentakt rüber zum Anleger auf Pinel Island. Hin- und Rücktour kosten 10 Euro/12 USD. Die letzte Fähre unbedingt erfragen, damit man diese nicht verpasst! Auf Pinel sind dann 2 Beach Clubs (Karibuni und Yellow Beach) bei denen man wunderbar essen und sich einen Liegestuhl leihen kann. Am südlichen Ende kann man gut Schnorcheln. Unser Tipp: unbedingt mit Flip Flops und Kamera bewaffnet einmal zu Fuß über die Insel laufen. Ein FKK Strand liegt am nördlichen Ende der Insel.

pinel-island-map.png

 

Shoppen in Philipsburg

In der Front Street sind dicht an dicht viele attraktive Geschäfte angesiedelt, die mit einer reichhaltigen Auswahl locken. Schmuck, Elektrogeräte, Strand- und Bademoden, Taschen, Kleidung usw. Am Boardwalk laden zahlreiche Restaurants und Beach Clubs zum Verweilen ein. Unser Tipp: Besuch im Holland House Beach Hotel. Zu jeder Tageszeit ist der Besuch dort enspannend. Auch hier kann man wunderbar den Tag am Strand verbringen (25 USD kostet 2 Liegestühle, 4 Getränke und 1 Schirm. Toiletten, Duschen und Wifi inklusive.)

IMG_E3265
Old Street in Philipsburg

 

Loterie Farm

Die Loterie Farm ist ein Natur-Spa mit Wanderwegen, Kletterpark, Zipline und einer wunderschönen Pool-Landschaft. Dieses Areal liegt etwas höher, nämlich auf halbem Weg hoch zum Pic Paradis, der höchsten Erhebung der Insel St. Martin (424 m). Dieses Natur-Spa bietet Erholung und Entspannung bei etwas weniger hohen Temperaturen und bietet ausserdem eine Bar und ein Restaurant. Man kann sich dort eine Liege am Pool oder eine Cabana mieten und den ganzen Tag dort verbringen. An einigen Tagen werden auch sogenannte „Treehab-Parties“ veranstaltet, bei denen dann mehrere DJs Music auflegen, während die Gäste mit den Füssen im Pool tanzen. Sonntags wird meist Clubmusik aufgelegt und es kommen viele einheimische Gäste hinzu. Unser Tipp:  Wer es partymässiger mag, sollte Sonntags oder zu den Treehab-Parties gehen, der Rest geht besser unter der Woche. Eigenes Handtuch mitbringen – ansonsten kann man es auch leihen kostet 5 Euro. Geöffnet Di – So ab 9 Uhr. Liegen kosten 15 Euro/20 Euro am Wochenende

18447228_1326449940766493_1743401649269698262_n
http://www.loteriefarm.com

 

Sunset Dinner in Grand Case

Leider ist durch den Hurricane Irma das Angebot an Restaurants auf der Wasserseite des Boulevard de Grand Case kleiner geworden, aber wir sind sicher, es ist nur eine Frage der Zeit, dass hier wieder eine Vielzahl an französischen Restaurants eröffnen wird. Momentan ist das Cafè Rainbow ab Oktober wieder offen und dort ist es sowohl zum Lunch als auch zum Dinner herrlich und das Essen schmeckt super! Hier kann man sich auch Liegestühle leihen und den ganzen Tag verbringen. Unser Tipp: Unter dem Pier in Grand Case lassen sich tolle Fotos machen und das Essen direkt vom Straßengrill ist auch immer lecker. Cynthia’s Talk of the Town ist unser persönlicher Favorit!

41238369_687321634999775_2199606074024132608_o
Grand Case

 

Tagesausflug nach Anguilla, Saba oder St. Barth

Die Insel St. Maarten | St. Martin ist umgeben von mehreren Nachbarinseln. Alle diese Inseln sind per Fähre oder Flieger täglich zu erreichen und jede dieser Insel hat ihren ganz eigenen Charme. St. Barth ist die französische Jet-Set Insel der Karibik, Anguilla ist ehemals britische Kolonie und hat wundervolle Sandstrände und Saba ist eine magische Vulkaninsel mit einmalig schöner Vegetation und tollen Tauchgebieten. Jede Insel an sich ist einen Besuch wert! Wer also mehrere Wochen hier ist, sollte unbedingt einen Tagesausflug je Insel einplanen! Unser Tipp: besucht die deutschen Auswanderer im Scouts Place oder dem Brillen Geschäft in Winward Side, wenn ihr auf SABA seid!

Image of Saba taken from the Dawn 2 ferry.
Saba – unspoiled Caribbean queen (c) Kai Wulf

 

Catamaranausflug

Am schönsten am Leben auf einer karibischen Insel ist, dass sie von Wasser umgeben ist und man hier zahlreiche Möglichkeiten hat, einen Tag auf dem Wasser zu verbringen und in Buchten zu ankern, die ansonsten kaum erreichbar sind. Da gibt es Motorbootausflüge, Fährfahrten und Segelbootstouren. Wir empfehlen, einen Tagesausflug nach Prickly Pear in Anguilla mit zu machen, denn das ist das, was man sich unter einem perfekten 8 Stunden Tag vorstellt! Essen und Getränke sind inklusive und man sieht nur türkises Wasser und puderweiße Strände. Unser Tipp: unbedingt Eincremen auf dem Wasser – dazu bitte nur Riff-schonende Sonnencremes benutzten!

Für mehr Infos zu den Katamaran Ausflügen, bitte hier klicken

Magic of the Caribbean-32.jpg

 

Night Life Simpson Bay

Im Süden der Insel liegt die Bucht von Simpson Bay. Eine lang gezogene Bucht mit vielen Hotels, Apartments, Restaurants, Beach Clubs und Geschäften. Die besten Nachtclubs sind hier angesiedelt und es ist immer etwas los. Man kann abends einfach die Straße entlang gehen und sich eines der zahlreichen Restaurant aussuchen. Hier wird jede Art Küche geboten, egal ob indisch, chinesisch, libanesisch, thailändisch, japanisch, italienisch oder sogar deutsch. In einigen Bars wird Karaoke gesungen, es gibt Live Musik und Lotus und Soggy Dollar Bar sind Mittwochs – Samstags immer gut besucht.  Unser Tipp: Bitte nicht vergessen, dass auf der holländischen Seite am Ende oft 15 % Service Fee auf die Rechnung aufgeschlagen wird!

40183481_681690865540588_7578804212830568448_o.jpg

 

Es gibt natürlich noch viel mehr, was man unbedingt machen sollte, aber das sind unsere TOP 10, die wir Urlaubern empfehlen würden. Vielleicht habt Ihr ja auch noch Tipps, dann schreibt sie gern in die Kommentare!

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s