Kreuzfahrer helfen bei der Strandreinigung

Gestern gab es eine super Aktion hier auf St. Maarten | St. Martin. Zum ersten Mal haben ca. 100 Kreuzfahr-Tagestouristen gemeinsam mit „Nature Foundation“ eine Beach-Clean-Up Aktion gestartet. Man traf sich am Guana Bay Beach im Osten der Insel und wurde mit Handschuhen und Müllbeuteln ausgestattet und ging dann gemeinsam über den Strand, um Plastikmüll, Glass, Trümmer und Müll aufzusammeln.

Der Strand wurde besonders hart von Hurricane Irma getroffen und ist Brutablageplatz für viele Seeschildkröten hier auf der Insel. Umso wichtiger ist es, auch diesen Strand von den Spuren des Kategorie 5+ Hurricane zu befreien. Es kamen schnell 3 Tonnen zusammen.

Besonders der Osten der Insel wurde in starke Mitleidenschaft gezogen und die Spuren der gewaltigen Wellen und des Sturmes sind an den Gebäuden in Küstennähe besonders abzulesen. Es wird noch lange dauern, bis die Insel sich von den Schäden der Nacht vom 05. auf den 06. September 2017 erholt hat….

Zwar sind die meisten der Strände wieder geöffnet und es kann unbedenklich gebadet werden. Wir raten allerdings grundsätzlich zu Wachsamkeit und Vorsicht, denn am Grund des Meeres könnten noch immer Trümmerteile oder Scherben vergraben liegen, die mit der Zeit wieder hochgewaschen werden. Allerdings werden die Strände hier regelmäßig kontrolliert und jeder ist angehalten, die Teile, die noch gefunden werden, aus dem Meer mit herauszubringen und zu entsorgen.

Wir bedanken uns bei den Urlaubern für die Zeit, die sie hier geopfert haben und für die Solidarität, die sie uns hier gezeigt haben! Wir finden das war spitze!

CA3C9553-9EA5-4771-86E9-2B4738882B90

Werbeanzeigen